Immobilie schneller und zum besseren Preis verkaufen

Sie möchten Ihre Immobilie schneller und zum besseren Preis verkaufen? Na dann los!

Sie möchten Ihr Objekt innerhalb kürzester Zeit zu dem maximalen Verkaufspreis veräußern. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es ein paar Grundregeln, die ich Ihnen hier beschreiben werde. Das Ganze läuft in Amerika unter dem Begriff Home Staging; zu deutsch: Die Inszenierung der Immobilie speziell für den Verkauf. Für mich hört sich das Wort Inszenierung schon furchtbar an, aber Amerikaner stehen auf Show. Daher gelten nicht alle Vorschläge des Home Stagings auf dem deutschen Markt. Jedoch gibt es Ansätze, die nach dem gesunden Menschenverstand vollkommen logisch sind. Dabei ist die Umsetzung meist leicht und ohne größeren finanziellen Aufwand zu leisten und bringt Sie Ihrem Ziel, das Haus schnell zu einem guten Preis zu verkaufen, nahe. Allerdings erfordert die Umsetzung oft Muskelkraft in Form von putzen, ausmisten, reparieren und manchmal auch streichen, doch der zu erwartende Mehrerlös beim Verkauf entlohnt diese Mühen.

In der Liebe und auch bei einem Vorstellungsgespräch ist der erste Eindruck nicht nur wichtig und nie zu wiederholen, sondern meist ist dieser erste Eindruck sogar ausschlaggebend. Das trifft auch bei einem Hauskauf zu. Die meisten Interessenten melden sich innerhalb der ersten drei Tage, sobald das Objekt auf dem Markt ist. Interessenten wissen bei der Besichtigung innerhalb von wenigen Sekunden, ob sie überhaupt an dem Haus Interesse haben und innerhalb von 3 – 7 Minuten, ob das Haus von ihnen gekauft wird. Genau dieser kurze Zeitrahmen muss bestmöglich genutzt werden und bereits vor der ersten Besichtigung muss sich das Haus daher in einem einwandfreien Zustand befinden. Andernfalls wird es nur unnötig schwer.

Jetzt geht es los!

Sie haben sich zum Verkauf Ihres Hauses entschieden? Dann lassen Sie uns mit der Arbeit beginnen: Nehmen Sie sich jetzt erstmal die Zeit sich von Ihrem Haus zu verabschieden. Gehen Sie von Raum zu Raum, schwelgen Sie in Erinnerungen, ja verdrücken Sie sogar ein oder zwei Abschiedstränen. Schließlich haben Sie hier vielleicht viele Jahre gelebt, geliebt und gelacht.

Machen Sie von jedem Raum, dem Garten, dem Balkon usw. ein Foto! Haben Sie das?
So dann geht es jetzt steil in Richtung Ihrer neuen Zukunft. Das Haus ist von nun an nur noch auf dem Papier Ihr Haus. Emotional haben Sie sich getrennt und können nun durch die Trennung einer glänzenden Zukunft entgegen blicken.

Zunächst allgemein gehaltene Tipps und Anregungen rund um die Verkaufsvorbereitungen:

Schritt 1

Putzen Sie Ihr Haus, wie Sie es noch nie geputzt haben!
Natürlich ist Ihr Haus sauber, aber ich möchte, dass Sie wirklich jeden Winkel säubern, sich endlich langjährige Flecken annehmen, Lampen, Decken, Wände, Böden Flusen- Staub- und Spinnwebenfrei machen. Fenster von innen, außen und die Rahmen müssen blitzeblank sein. Türblätter und -rahmen müssen sauber und Aufkleberfrei sein. Kontrollieren Sie, ob alle Fenster und Türen einwandfrei funktionieren, wenn nein, reparieren Sie diese. Größten Wert legen Interessenten auf Küche, Bad und WC. Diese Räume müssen so sauber sein, wie wenn sie noch nie benutzt worden wären. Vergessen Sie beim putzen nicht den Außenbereich des Hauses. Die Haustüre ist mit das erste, was Interessenten von Ihrem Haus sehen. Diese muss also sauber und einladend sein und ohne Mängel funktionieren. Der Weg zu Ihrem Haus muss ebenfalls einwandfrei sein, es darf unter keinen Umständen ein Trittstein wackeln. Dies würde zu einer ersten Unsicherheit beim Interessenten führen, die er vielleicht bewusst gar nicht wahr nimmt, jedoch im Unterbewussten sucht er im Haus sofort nach weiteren Mängeln.

Schritt 2

Entpersonalisierung! Das bedeutet, alle persönlichen Fotos, Bilder, Gemälde, Bastelarbeiten der Kinder, Dekofiguren, Kitschiges, Cremedöschen, Kleinkram … weg damit! Packen Sie es ein für Ihr neues Zuhause, hier hat es nichts mehr verloren. Das Foto von Ihrer süßen Tochter ist jedoch so entzückend, dass es jeder Interessent sehen soll?
Nein, der Interessent soll sich und seine Familie in diesem Haus sehen können. Wenn er sich dabei erst Sie mit Familie wegdenken muss, tut er sich unnötig schwer. Wenn er es überhaupt kann, denn 8 von 10 Personen können sich eine farbige Wand nicht in weiß vorstellen, einen zugestellten nicht als leeren Raum. Genau diesen Menschen helfen Sie, wenn Sie sich selbst in diesem Punkt zurücknehmen und somit helfen Sie sich selbst, denn Sie wollen so schnell wie möglich zum maximalen Preis verkaufen.

Entfernen Sie auch alles Umherstehende in der Küche, bis auf die Kaffeemaschine. Diese muss blitzeblank (auch wenn sie nicht mitverkauft wird) sein. Entfernen Sie alles vom Kühlschrank. Reinigen Sie die Küche von oben bis unten und jeden Winkel!

Das Bad soll nicht nur blitzeblank sein, sondern ebenfalls muss alles Umherstehende entfernt werden. Zahnpastatube, Haarspray, Deo. Alles weg! Im Bad sollen höchstens schöne, flauschige, gut duftende Handtücher in aktueller und passender Farbe für ein Spa- und Wellnessgefühl sorgen. Farblich passendes Blümchen dazu, ein, zwei edle Gefäße mit Badeöl/Badesalz oder edler Creme und fertig!

Schritt 3

Reparieren Sie alles, was defekt ist oder nicht einwandfrei funktioniert. Schranktüren dürfen nicht quietschen, Steckdosen nicht beschädigt, Tapeten nicht an den Ecken abgelöst sein. Oft sind Hausbesitzer diesen Mängeln gegenüber blind, denn manchmal werden diese seit Jahren erst absichtlich, dann gewohnheitsmäßig übersehen. Nichts hebt so gut wie ein Provisorium, gell?!
Keine Sorge, wenn ich Ihre Immobilienmaklerin bin weise Sie auf alles hin, ob Sie das nun hören möchten oder nicht. Natürlich nur zu Ihrem eigenen Vorteil!

Schritt 4

Wandeln Sie Zimmer wieder zu dem eigentlichen Zweck, zu dem Sie geplant und gebaut wurden um. D.h. hat Ihr Haus ein separates Esszimmer, dass Sie jedoch als Büro nutzen, ist dieser Raum wieder als Esszimmer umzuwandeln. Auch Gästezimmer, die Ihnen als Abstellfläche gedient haben, sollten wieder als Gästezimmer eingerichtet werden.

Schritt 5

Auf zum Endspurt! Jetzt gilt es geschmackvolle Dekoration sparsam einzusetzen. Als Grundsatz gilt: Alles was kleiner ist wie eine Faust, muss weg! Kleinteile lenken ab, verwirren den Interessenten und vergeuden wertvolle Besichtigungszeit.
Frisch und einladend ist eine Vase mit frischen Blumen mittig auf dem Esstisch, ein Korb mit frischem Obst in der Küche.

Entfernen Sie alles, was nicht die breite Masse anspricht, wie z.B. Bücher über Religionen oder Politik, spezielle Kunst an den Wänden.

Für Sie und auch für meine Familie sind unsere Haustiere schlicht und ergreifend Familienmitglieder. In 34 % der deutschen Haushalte leben Tiere. D.h. aber auch, dass in 66 % der deutschen Haushalte keine Tiere leben, ob aus finanziellen oder zeitlichen Gründen, oder vielleicht sogar weil Allergien vorliegen.
Wie Sie wissen, wollen wir bei der Hausbesichtigung erreichen, dass eine möglichst breite Masse positiv auf Ihr Objekt anspricht. Um zu vermeiden, dass also 2/3 der Interessenten einen negativen Eindruck erhalten könnten, ist es ratsam, bei einer Immobilienbesichtigung sämtliche Hinweise auf Ihr Haustier zu entfernen und Ihren Liebling anderweitig unterzubringen.

Im Idealfall sind alle Familienangehörige samt Haustiere zur Besichtigungszeit mit Interessenten nicht im Haus. Die Besichtigung führt ein Dritter (somit Neutraler) durch.

Als Hauseigentümer führen Sie anders als ein Neutraler durch „Ihr“ Haus, somit hat der mögliche Interessent Probleme sich selbst als Eigentümer dieses Hauses zu sehen. Man könnte dies auch schmunzelnd als „Platzhirschverhalten“ bezeichnen. Bitte nicht krumm nehmen.

Tipps kurz vor der Besichtigung:

  • lassen Sie frische Luft in jedes Zimmer
  • jeglicher Müll ist rechtzeitig aus dem Haus zu entfernen, damit nichts mieft
  • ziehen Sie alle Vorhänge auf bzw. Jalousien hoch
  • lassen Sie einen Kaffee durchlaufen, nichts duftet besser
  • entfernen Sie alles (Gegenstände, Futter und auch Gerüche) was auf ein Haustier hinweist
  • kontrollieren Sie, ob alle persönlichen Gegenstände entfernt sind, alle Oberflächen frei von Staub
  • kontrollieren Sie, ob die Küche, das Bad und das WC aussehen, wie noch nie benutzt
  • entfernen Sie Ihre Alltagshandtücher und platzieren Sie neue, flauschige Handtücher in aktueller Trendfarbe
  • sollte es zur Besichtigungszeit bereits dämmern, schalten Sie sämtliche Lichtquellen an (nicht erst im Beisein des Interessenten). Vergessen Sie nicht die Haus- bzw. Wegbeleuchtung
  • wenn Sie selbst bei der Besichtigung anwesend sind, seien Sie nett, höflich und vor allem zurückhaltend zu jedem Interessenten

Zum guten Schluss:

Auf Sie kommt nun eine anstrengende, arbeitsintensive, jedoch auch aufregende und schöne Verkaufszeit zu. Genießen Sie diese im Leben einmalige Zeit!

Sehr gerne habe ich Ihnen meine Tipps und Anregungen gegeben. Selbstverständlich bin ich auch für Sie da, wenn Fragen auftauchen sollten, oder Sie Hilfe bei der Umsetzung brauchen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit, einen schnellen Verkauf zum maximalen Verkaufspreis und ein tolles Leben in Ihrem neuen Zuhause!

Ihre Senta Hoffmann

Kontakt

Senta Hoffmann

Immobilienmaklerin

Adresse


Hoffmann Immobilien GmbH
Gaiernweg 17
73669 Lichtenwald
Landkreis Esslingen
Tel: 07153 55744-5
Mobil: 0160 1028789
Fax: 07153 55744-6
Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zweigstelle:
Stuttgarter Str. 20
73262 Reichenbach Fils