Kundenbewertung für Makler auf Immobilienportalen

Kürzlich bei einem Termin zur Mietvertragsunterschrift sagt mir meine Interessentin, dass sie sich durch meinen kompletten Blog bei www.die-home-stagerin.de gelesen hat (was mich wirklich gefreut hat) und dass sie mich auf Immobilienscout 24 bewertet hat. O.K., das hat mich eher irritiert, denn ich wusste von dieser Möglichkeit noch nichts. Natürlich habe ich sofort nachgeschaut, was auf diesem Portal alles für Bewertungen über mich stehen.
Gleich die erste Bewertung war mit voller Punktzahl, also 5 Sternen für mich ausgefallen. Toll! Jedoch als ich den Namen vom Bewerter las, wich meine Freude in ein gedankliches Fragezeichen! Warum? Ich kann mich sehr gut an die Vermietung des Objektes erinnern, doch der Name von meinem 5 Sterne Bewerter ist mir gänzlich unbekannt!

Sage und schreibe drei Bewertungen, die alle ebenfalls 5 Sterne erhalten haben, sind von ausländischen Interessenten, die auf der Bewertungsseite nach einem Besichtigungstermin nachgefragt haben und sich sicherlich anschließend gewundert haben, warum ich mich niemals bei Ihnen gemeldet habe.
Eine sehr schlechte Bewertung habe ich von einer Person erhalten, die ich ebenfalls nicht kenne und die mich und meine Tätigkeit mit einem Ferienwohnungsportal vergleicht - warum auch immer?!?
Sehr gute Bewertungen habe ich von ehemaligen Interessenten, an die ich mich ebenfalls gern erinnere, wo aber aus verschiedenen Gründen leider keine Vermittlung stattfand und ebenfalls sehr gute Bewertungen von Auftraggebern, für die ich tätig werden durfte.

Fazit: Ich vermute, dass es sich bei meiner ersten Bewertung um eine Fakebewertung handelt, um echte Interessenten und Kunden zu animieren, ebenfalls einen Kommentar abzugeben.
Es ist schade für die Interessenten, die mangels Sprachkenntnissen nicht auf der richtigen Seite zur Anfrage gelandet sind und somit keine Chance auf einen Besichtigungstermin hatten.
Bei den Schlechtbewertungen ist es schade für mich, dass ich leider nicht die Möglichkeit habe, einen erklärenden Satz dazu zu schreiben. Auch das Personen einen Kommentar abgeben können, ohne überhaupt Interessent oder Kunde gewesen zu sein, finde ich höchst merkwürdig.

Als künftiger, möglicher Kunde bitte ich Sie, gern diese Bewertungen zu lesen, aber Ihren Entschluss auf mehrere Informationsquellen zu stützen. Z.B. Gibt es Bewertungen auf google und wenn ja, wie sind denn diese ausgefallen?
Wie sieht die Homepage aus, welche Objekte waren bisher in der Vermarktung und gefällt die Präsentation? Vielleicht kennen Sie sogar ehemalige Auftraggeber? Prima, sofort anrufen und nachfragen, wie es gelaufen ist.
Was ich ebenfalls immer gerne anbiete: Lernen Sie mich doch einfach einmal persönlich kennen. Völlig unverbindlich und ohne Zwang zur Auftragserteilung. Das ist tatsächlich der schnellste Weg herauszufinden, ob hier ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis entstehen kann und 5 Sterne hin oder her wird zur Nebensache.

Ihre Senta Hoffmann